Pädiatrie

Kinder, die zur Ergotherapie kommen, haben in der Regel Probleme damit, erfolgreich an den erwarteten Tätigkeiten in Ihren typischen Lebensbereichen (Familie, kommunales Umfeld, Kindergarten, Schule) teilzunehmen. Die Ursache für diese Betätigungsprobleme können sowohl medizinisch begründet, in Besonderheit der individuellen kindlichen Entwicklung begründet als auch eine Folge besonderer sozialer Erwartungen oder anderer Umwelteinflüsse sein.

Wir behandeln Kinder vom Säuglingsalter bis zum  Schulkind, mit folgenden Auffälligkeiten:

  • Umschriebene Entwicklungsstörungen der Fein- und Grobmotorik
  • Störung der Handlungs- und Bewegungsplanung sowie –ausführung
  • Umschriebene Entwicklungstörung der visuellen Wahrnehmung
  • Störung des Körperschemas
  • Orofaziale Störungen, Ess-, Kau- und Schluckstörungen
  • Taktile Hypo- und Hypersensibilität
  • Neuropädiatrische Erkrankungen und Bewegungsstörungen
  • Kombinierte umschriebene Entwicklungsstörungen
  • Allgemeine Wahrnehmungsauffälligkeiten
  • Rehabilitation nach akuter Schädigung des ZNS
  • Störung der Aufmerksamkeit und Konzentration sowie vermehrter Impulsivität (ADHS/ADS)
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen mit autistischen Verhaltensweisen
  • Körperliche und geistige Behinderungen
  • Lernschwierigkeiten

 

Unsere Behandlungsmethoden sind:

  • Sensorische Integrations Therapie nach Jean Ayres
  • Graphomotorisches Trainig und Übungsprogramme
  • Therapie als auch professionelle Elternberatung bei ADHS
  • Konzentrations und Aufmerksamkeitstraining
  • Wahrnehmungsförderung
  • Feinmotorisches Training
  • Therapie von Legasthenie sowie Dyskalkulie
Förderung auditiver Wahrnehmung